Untitled

Charlotte Thiele

Violinistin

 
 

Ab September 2022 ist Charlotte Stipendiatin der Villa Musica Rheinland-Pfalz

Artist in Residence von den Bad Reichenhaller Philharmonikern 

 
58F81009-3B58-4DAE-9837-1BD6D52D43CB.jpe

Vita

Charlotte Thiele, geboren 2000 in Dresden, ist eine der vielversprechendsten Geigerinnen ihrer Generation. Sie war mit solistischen Konzerten bereits in Konzerthäusern wie dem Gewandhaus zu Leipzig und dem Markgräfischen Opernhaus in Bayreuth zu hören und ist für die Saison 2022-2023 als Artist-in-Residence der Bad Reichenhaller Philharmoniker in Bayern eingeladen.

Weitere erfolgreiche Auftritte mit dem MDR Sinfonieorchester, der Staatsoperette Dresden und dem Göttinger Symphonieorchester sowie eine Residenz beim IMPULS-Festival für neue Musik in der Saison 2017-2018, darunter zwei ihr gewidmete Uraufführungen des kurdisch-deutschen Komponisten Cya Bazzaz, begründeten ihren Ruf als Künstlerin.


Charlotte ist leidenschaftliche Kammermusikerin und ist in der Saison 2021/22 in Formationen vom Duo bis zum Sextett u.a. beim Arosa Klassik Festival, dem Beethovenfest in Bonn und der Akademie des Kammermusik Festivals in Hohenstaufen zu hören. Sie tritt regelmäßig mit ihrem Bruder, dem Cellisten Friedrich Thiele, den Pianisten Can Çakmur, Deren Wang, Aurelia Visovan, den Bratschisten Erich Krüger und Florian Richter sowie ihrem Ilm-Quartett auf.

Charlotte ist Stipendiatin der Deutschen Stiftung Musikleben und des Kammermusikprogramms Villa-Musica in Rheinland-Pfalz. 


Sie gründete als Akademistin von TONALi, in Zusammenarbeit mit Rhapsody in School und dem Komponisten Alex Vaughan, ein Pilotprojekt zur musikalischen Entfaltung durch Komposition, welches sich an einem Gymnasium in Köln mit der Aussicht auf bundesweiten Ausbau, etablierte. 

Charlotte wurde bei Meisterkursen von Geiger*innen wie Gerhard Schulz, Christian Tetzlaff, Julia Fischer und Patricia Kopatchinskaja inspiriert und absolviert nun ihr Bachelorstudium an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar bei Friedemann Eichhorn und Sönke Reger. Sie war Jungstudentin an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden bei Natalia Prischepenko.


Charlotte spielt auf einer französischen Violine von 1775, eine großzügige Leihgabe von Dr. med. Peter Hauber. 

Ab 2023 ist ihr eine Violine von Nicoló Gagliano aus der Sammlung der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar zugesprochen.

 

Termine und Konzerte

17.06.2022 15:00 Uhr

Musikgymnasium Schloss Belvedere, Konzertsaal

W. A. Mozart: Sinfonia Concertante für Violine, Viola und Orchester KV 364
Viola: Eike Coetzee

Orchester aus Studierenden der HfM Franz Liszt Weimar und Schülern des Musikgymnasiums Schloss Belvedere 
Leitung: Erich Wolfgang Krüger

22.06.2022 16:00 + 18:00 Uhr

Grundschule "Am Priesterweg", Oskar-Meßter-Straße 4-6, 14480 Potsdam


Als Gast-Konzertmeisterin bei der Kammerakademie Potsdam



Igor Strawinsky: 

Concerto in re für Streichorchester


Benjamin Britten: 

Simple Symphony


Claude Debussy: 

Prélude à l'après-midi d'un faune bearb. Paolo Fradiani


 

Leitung: Miguel Pérez Iñesta

25.06.2022 15:00 + 17:00 Uhr 

Schlosskirche, Schloss Augustusburg 

Johann Sebastian Bach (1685-1750)

Chaconne aus der Partita d-Moll BWV 1004
für Violine solo

“Erbarm’ dich mein, o Herre Gott” BWV 721 
für Orgel

Fuge C-Dur BWV 545
für Orgel

02.07.2022 19:00 Uhr

Alter Speicher Pölitz

Astor Piazzolla und sein Tango Nuevo
 XV. Internationales Sommerfestival Johann Heinrich von Thünen 
Leitung: Erich Wolfgang Krüger

05.07.2022 19:00 Uhr

am Palais, Weimar

Violine im Konzert
Studierende der Klasse Prof. Friedemann Eichhorn 

11.07.2022 20:00 Uhr 

Odeion, Waldorfstraße 13, 5023 Salzburg, Österreich

Mathilde Kralik von Meyrswalden: Violinkonzert 
FSOA Female Symphonic Orchestra Austria
Leitung: Silvia Spinnato

13.07.2022 19:30 Uhr

Innenhof der Hofburg InnsbruckRennweg 1, 6020 Innsbruck, Austria

Mathilde Kralik von Meyrswalden: Violinkonzert 
FSOA Female Symphonic Orchestra Austria
Leitung: Silvia Spinnato