top of page
4DC60DF0-E00D-447A-AC87-C2045766BABD.jpeg
Start: Willkommen
Start: Musik
Start: News

KONZERTMEISTERIN DER GIUSEPPE-SINOPOLI-AKADEMIE DER SÄCHSISCHEN STAATSKAPELLE DRESDEN AB SAISON 2023/2024

VITA

​​Charlotte Thiele, geboren 2000 in Dresden, ist eine der vielversprechendsten Geigerinnen ihrer Generation.

Sie war mit solistischen Konzerten bereits in Konzerthäusern wie dem Gewandhaus zu Leipzig und dem Markgräfischen Opernhaus in Bayreuth zu hören.

2024 gibt sie ihr Debüt in der Elbphilharmonie und spielt gemeinsam mit Patricia Kopatchinskaja im Kulturpalast Dresden. 

Als Artist-in-Residence der Bad Reichenhaller Philharmoniker präsentierte Charlotte in der Saison 2022-2023 eine facettenreiche Auswahl der Violinliteratur.

Weitere erfolgreiche Auftritte mit dem MDR Sinfonieorchester, der Staatsoperette Dresden und dem Göttinger Symphonieorchester sowie eine Residenz beim IMPULS-Festival für neue Musik in der Saison 2017-2018, darunter zwei ihr gewidmete Uraufführungen des kurdisch-deutschen Komponisten Cya Bazzaz, begründeten ihren Ruf als Künstlerin.


Jüngst wurde sie als Gastkonzertmeisterin von der Deutschen Oper Berlin, dem MDR-Sinfonieorchester, dem Württembergischen Kammerorchester Heilbronn und der Kammerakademie Potsdam eingeladen.

Als Konzertmeisterin der Giuseppe-Sinopolie-Akademie ist sie seit der Saison 2023/2024 in der Sächsischen Staatskapelle Dresden zu erleben.

Charlotte ist leidenschaftliche Kammermusikerin und ist u.a. beim Arosa Klassik Festival, dem Beethovenfest in Bonn, der Akademie des Kammermusik Festivals in Hohenstaufen und im Rahmen des Heidelberger Frühlings zu hören.


Sie gründete als Akademistin von TONALi, in Zusammenarbeit mit Rhapsody in School und dem Komponisten Alex Vaughan, ein Pilotprojekt zur musikalischen Entfaltung durch Komposition, welches sich an einem Gymnasium in Köln mit der Aussicht auf bundesweiten Ausbau, etablierte. 


Charlotte wurde bei Meisterkursen von Geiger*innen wie Gerhard Schulz, Christian Tetzlaff, Julia Fischer und Patricia Kopatchinskaja inspiriert und absolviert nun ihr Bachelorstudium an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar bei Friedemann Eichhorn und Sönke Reger.

Sie war Jungstudentin an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden bei Natalia Prischepenko.

Charlotte spielt auf einer französischen Violine von 1775, eine großzügige Leihgabe von Dr. med. Peter Hauber.

Untitled
Start: Bio

KONZERTE

20.02.2024 19 UHR

Deutsche Oper Berlin

Gastkonzertmeisterin 
Le nozze di Figaro

02.03.2024 19:00 UHR

7. Symphoniekonzert

Semperoper

03.03.2024 11:00 UHR

7. Symphoniekonzert

Semperoper

04.03.2024 19:00 UHR

7. Symphoniekonzert

Semperoper

09.03.2024 19:00 UHR

Die Zauberflöte

Semperoper

16.03.2024 11:00 UHR

Alte Aula Heidelberg

„Frei oder einsam?“

Ein Konzert als Essay über die Liebe als kreativen Stimulus – und über Geschenke in Form von Musik

Im Rahmen des Heidelberger Frühlings 


Charlotte Thiele - Violine und Konzeption

Benjamin Günst - Violine

Toby Cook - Viola

Bryan Cheng - Violoncello

Andrei Banciu - Klavier


Fazıl Say: Cleopatra für Violine solo

Schumann/ Dietrich/ Brahms: F.A.E.-Sonate für Violine und Klavier

Johannes Brahms: Variationen über ein Thema von Schumann op. 9 für Klavier solo

Joseph Joachim: Drei Stücke für Violine und Klavier op. 2

Robert Schumann: Klavierquintett Es-Dur op. 44

16.03.2024 21:00 UHR

 Aula des Collegium Academicum

Zum Auftakt des re:start-Programms im Brahms.LAB lädt das Festivalcampus-Ensemble gemeinsam mit dem Collegium Academicum zum Hauskonzert im Großformat.

17.03.2024 15:00 UHR

Bürgerhaus Heidelberg Emmertsgrund

Familienkonzert
Ein musikalisches Geschenk

18.03.2024 10:30 UHR

Bürgerhaus Heidelberg Emmertsgrund

Schulkonzert
Ein musikalisches Geschenk

20.03.2024 19:00 UHR

Abendbrotkonzert – Im Sinne Brahms‘

Gemeindezentrum der Lukasgemeinde

22.03.2024 17:00 UHR

Öffentliche Probe

Eugen-Biser-Saal (Haus der Begegnung)

23.03.2024 19:30 UHR

Aula der Neuen Universität Heidelberg

Sharon Kam- Klarinette

Stella Chen- Violine

Charlotte Thiele- Violine

Matthew Lipman- Viola

Julia Hagen- Violoncello 


Johannes Brahms
Klavierquartett Nr. 3 c-Moll op. 60

Max Bruch 
Nr. 2 und 7 aus Eight Pieces for viola, clarinet, piano

Lili Boulanger
Deux Morceaux (Nocturne und Cortège)

Johannes Brahms
Ballade B-Dur op. 10/4 4

Eleanor Alberga
“No Man’s Land’s Lullaby”

Anton Webern
Langsamer Satz für Streichquartett, M. 78

Johannes Brahms
Klarinettenquintett h-Moll op. 115

31.03.2024 19:00 UHR

Die Zauberflöte

Semperoper

Start: Liste
Charlotte Thiele
Jetzt ansehen
Start: Videos
Start: Portfolio
Start: Kontakt
bottom of page